Andacht 2018 10 - Offen für das Leben

Andacht von Margot Käßmann (Oktober - November 2018)
Offen für das Leben

Ein schöner Tag kann ein Tag sein, der einfach gelebt wurde.
Das ist Schönheit im Moment, das Spüren des Lebens, die Wahrnehmung der Natur, ein Lachen, das aus der Tiefe kommt.

Ja, und da ist die Schönheit des Menschen: Aber sie zeigt sich nicht in Body-Maß-Index-Einheiten.
Ein schöner Mensch – voller fröhlicher Energie.
Ein Mensch, der etwas weiß und zeigt vom Leben in aller Tiefe.

Schönheit ist die Eigenheit jedes Menschen, geschaffen von Gott. 
Alle verschieden.
Der kleine behinderte Junge und das Model, der rundliche Mann und die alte Dame, die mit der krummen Nase und der mit den breiten Ohren.

Ich empfinde ein Mädchen mit Down-Syndrom schön, weil sie etwas spüren lässt von der Liebe zum Leben, vom Glücklichsein.

Schön ist auch ein Tag, an dem ich etwas geben konnte, an dem ich für jemanden wichtig war, oder ein Tag, an den ich gern zurückdenke.

Schön ist ein Moment der Stille am Meer.
Einklang mit der Natur.
Harmonie mit einem Menschen.

Warum nur müssen wir alles normieren, angleichen, anpassen, gleichmachen, klonen, damit es einem Ideal entspricht, das sich ja doch immer wieder verändert?
Schönheit ist Individualität.
Schönheit strahlt aus dem Mann, der eine wunderbare Erfahrung gemacht hat.
Schönheit leuchtet aus der Frau, die Liebe gespürt hat und Liebe geben konnte.

In der Bibel sehe ich solche Schönheit, wenn Menschen angesehen werden durch Jesus, mit den Augen der Liebe, und so „angesehene Menschen“ werden.
 
Schönheit ist wunderschön!
Ich wünschte, wir hätten die Freiheit, sie im Alltag zu entdecken.
Dann wären wir wohl auch wieder offen für das Wunder des Lebens, das jeden Tag neu geschenkt wird.

Margot Käßmann